Amalgamsanierung

Sicherlich rufen Amalgamfüllungen in vielen Fällen keine LächelnBeschwerden hervor; zahlreiche Patienten klagen allerdings über Migräne, Schwindel, chronische Müdigkeit oder Depression. Wenn auch Sie unter diesen oder ähnlichen Symptomen leiden, sollten Sie Ihren Körper auf eine Schwermetallbelastung hin testen lassen. Besteht tatsächlich eine derartige Belastung, hilft der Austausch der alten Amalgamfüllungen durch Alternativen aus Kunststoff, Keramik oder Gold.

Diese Sanierung der alten Füllungen erfolgt sehr schonend, damit keine giftigen Amalgamdämpfe entstehen können. In mehreren Sitzungen entfernen wir so nach und nach alle alten quecksilberhaltigen Füllungen vollständig und ersetzen sie durch Füllungen aus körperverträglichen Materialien.

"© Institut Straumann AG, 2010. Alle Rechte vorbehalten. Mit freundlicher Genehmigung der Institut Straumann AG."