Behandlung mit einem OP-Mikroskop

Die Arbeit mit einem OP-Mikroskop ermöglicht eine deutlich mehr als der üblichen 4-fachen Vergrößerung am Behandlungsstuhl. Insgesamt ist eine Vergrößerung über 30-fach realisierbar. 

Das ermöglicht genaustes Arbeiten z. B. bei Wurzelbehandlungen und chirurgischen Eingriffen, um Knochenstrukturen und -qualität besser zu beurteilen. Dies bietet mehr Sicherheit für Behandler und Patienten.

Abbildung: Herkömmliche Ansicht (links) und stark vergrößerte Ansicht von Wurzelkanälen durch OP-Mikroskop (rechts)